Privatpraxis für ästhetische &
komplementäre Dermatologie
Liane Kaschau
TELEFON 0381 – 440 22 58

Kinn, Hals & Dekollete

Kinn

Die Kinn- und Halsregion unterstreichen das Gesicht. Durch die nachlassende Spannkraft der Gesichtshaut zeigen sich die ersten stärker sichtbaren Zeichen der Hautalterung meist in der Mund-Kinnregion. Die Haut verliert dort am ehesten an Leuchtkraft, es entstehen Schatten und Mundwinkelfalten, der Bereich wirkt häufig eingefallen. Mit zunehmender Hautalterung wird das Kinn oft grobporiger und uneben. Mit einer Hyaluronsäure-Unterspritzung kann dem Kinn verloren gegangenes Volumen zurückgegeben werden. Feine Hyaluronsäuren, wie das Light Filling, sorgen zudem in der oberflächlichen Anwendung für eine deutliche Hautglättung und Straffung, so auch die fraktionierte Lasertherapie.

 

Doppelkinn

Bei dem Doppelkinn handelt es sich um eine vermehrte Ansammlung subcutanen Fettgewebes unter dem Kinn oder dem gesamten Unterkiefer bei einem eher volleren Gesicht. Ein Doppelkinn kann aber auch durch die biologische Hautalterung entstehen. Da sich die Gesichtsproportionen verändern und Fettpölsterchen neu verteilt werden, wandern diese schwerkraftbedingt in die untere Gesichtsregion und nehmen dort zu.
Unerwünschte Fettpölsterchen lassen sich auch ohne Operation mit der Injektionslipolyse/Fettwegspritze effektiv und dennoch saft korrigieren.

 

Hals & Dekollete

Die Hals- und Dekollete-Region gehört zu den sensibelsten Hautarealen, für diese es bis vor nicht all zu langer Zeit ästhetisch-kosmetisch so gut wie keine Behandlungsmöglichkeiten gab. Die Haut ist anatomisch anders aufgebaut, hat kaum Unterhautfettgewebe und Talgdrüsen, demzufolge trocknet sie schneller aus. Das Dekollete, als sogenannte Sonnenterrasse, bietet UV-Strahlen eine große Angriffsfläche. Der Hautalterungsprozess ist daher in dieser Region schon früh sichtbar.

Eine Straffung und Glättung der Hals- und Dekolletehaut sowie die Behandlungen vieler feiner Knitterfältchen und Falten am Dekollete, lassen sich sowohl mit fein vernetzter Hyaluronsäure, als auch mit der fraktionierten CO2 Lasertherapie erzielen.
Sonnenbedingte Hautveränderungen, wie braun-rötliche großflächige Verfärbungen, die häufig am seitlichen Halsbereich entstehen sowie Hyperpigmentierungen (Pigment-, Altersflecken ect.) lassen sich effektiv mit
Laser- bzw. hoch gepulster Lichttherapie behandeln.


Ästhetische DermatologieAlternative DermatologieLaser & IPL-MedizinDermatologische Kosmetik