Privatpraxis für ästhetische &
komplementäre Dermatologie
Liane Kaschau
TELEFON 0381 – 440 22 58

Dauerhafte Haarentfernung

Störende Haare im Gesicht oder am Körper können mittels Laser langfristig dauerhaft entfernt werden. Nach wie vor ist die Laser- bzw. IPL-Technologie die einzige Methode, unerwünschte Körperbehaarung wirklich dauerhaft zu entfernen.
Die Behandlung erfolgt mit ultra gepulster Blitzlichttechnologie – eine VPL(IPL)-Technik mit variablen Lichtimpulsen oder mit einem Diodenlaser. Unsere MedArt-Behandlungsgeräte sind medizinisch zertifizierte und FDA zugelassene Hochleistungsgeräte und mit modernster Technik ausgestattet. Präzise Einstellmöglichkeiten erfüllen ein hohes Maß an Sicherheit. Durch ein permanentes Kühlsystem erfolgen die Behandlungen schmerzarm und sind auf allen Körperregionen möglich.

Wie funktioniert die dauerhafte Haarentfernung? Wie viele Behandlungen sind erforderlich?
Die Laserimpulse werden gezielt und kontrolliert gesetzt, die in den oberen Hautschichten auf das haarfärbende Pigment Melanin treffen. Dort wird die Lichtenergie aufgenommen und in Hitze umgewandelt, die bis in die Haarwurzeln geleitet wird. Durch die Erhitzung fallen die Haare aus, zugleich werden ihre Haarwurzeln zerstört und produzieren kein neues Haar mehr. Melanin befindet sich nur in dunklen Haaren. Dies erklärt, weshalb eine dauerhafte Haarentfernung mit dem Laser bei blonden, weißen oder rötlichen Haaren nicht funktioniert.

Haarwuchs unterliegt einem Wachstumszyklus. Dies bedeutet, Haare haben unterschiedliche Wachstumsphasen. Während einer Behandlung werden jene Haare dauerhaft entfernt, die zu diesem Zeitpunkt mit der Haarpapille verbunden sind, also sich in der Wachstumsphase befinden. Haare, die sich in der Ruhe- oder Abbauphase befinden, können erst mit einer folgenden Behandlung dauerhaft entfernt werden. Deshalb sind ca. 8 Behandlungen notwendig, um ein Areal permanent haarfrei zu erhalten. Jene Haare, die mit einer Behandlung erfasst wurden, sind permanent dauerhaft entfernt. Häufig kann man diejenigen Haare nach der Behandlung leicht herausziehen, manchmal vergehen aber auch einige Wochen, bis das Haar ausfällt. Dieser Prozess verläuft meist unbemerkt.
Beste Voraussetzung für die Behandlung sind dunkle Haare auf heller Haut. Daher ist vor Sonnenbestrahlung in der Zeit vor der Behandlung bzw. zwischen den Behandlungen abzuraten.
Die Behandlungen sollten ca. im 4 - 6 Wochen-Abstand erfolgen und ist je nach Behandlungsregion unterschiedlich. Je nachdem, wie das individuelle Haarwachstum verläuft, vergrößern sich dann die Abstände zu den Endbehandlungen.

Was ist für eine erfolgreiche Behandlung zu beachten?
Für einen optimalen Behandlungserfolg ist es wichtig, dass die Haare zwischen den Laser-Behandlungen nur rasiert werden. Haare dürfen nicht gezupft bzw. mit Wachs oder Zuckerpaste entfernt werden. Haare, die auf diese Weise mit der Wurzel entfernt wurden, benötigen ca. 5 Wochen, bis sie wieder in die Wachstumsphase geraten und behandelt werden bzw. durch den Lichtstrahl des Lasers erfasst werden können.
Vor und nach der Behandlung ist auf direkte Sonnenbestrahlung und Solarium verzichten bzw. ist ein hoher Sunblock-Lichtschutz aufzutragen.

Nebenwirkungen
Nebenwirkungen treten in der Regel nicht auf. Bei einer sehr empfindlichen Haut kann es gelegentlich nach der Behandlung zu einer kurzzeitigen Rötung der Haut kommen. Eher hat die Behandlung eine positive Wirkung auf die Haut – Entzündungen oder Pusteln heilen schnell ab sowie werden Narben minimiert.

Wissenswertes!
Haare, die einmal permanent dauerhaft entfernt wurden, können nicht mehr nachwachsen. Jedoch nach hormonellen Veränderungen des Körpers kann es zu vereinzeltem Haarwuchs trotz erfolgreich abgeschlossener Haarentfernung kommen. Unsere Haut ist mit nicht aktiven Haarfollikeln versehen. Hierbei handelt es sich um so genannte „ruhende“ Haarpapillen, die erst nach mehreren Jahren in die Wachstumsphase geraten.

Behandlungskosten
Die Behandlungspreise richten sich nach dem Volumen der zu behandelnden Körperregion, die wir Ihnen daher in einem Beratungsgespräch nennen können.

Ästhetische DermatologieAlternative DermatologieLaser & IPL-MedizinDermatologische Kosmetik