Privatpraxis für ästhetische &
komplementäre Dermatologie
Liane Kaschau
TELEFON 0381 – 440 22 58

Faltenbehandlung

Faltenunterspritzungen

Der sichtbare Reifeprozess der Haut beginnt mit etwa Mitte Dreißig. Natürliche Hautalterungsprozesse wie feine Linien und Mimikfältchen zeigen sich oft zuerst im Gesicht. Wangen und Lippen verlieren durch die nachlassende Spannkraft am schnellsten an Fülle. Die biologische Hautalterung bringt eine Vielzahl von degenerativen Veränderungen im Hautgewebe, im Bereich der Muskulatur und des Knochenbaus mit sich. Zudem tragen individuelle und begründete Faktoren im Körper (z.B. Mimik, Vererbung, Stoffwechsel, Hormonhaushalt) sowie Umweltfaktoren (wie Sonnenbestrahlung, Nikotin, Stress) ihren Teil dazu bei. Durch den Verlust von Elastizität und Volumen entstehen typischerweise die Nasolabialfalten, Mundwinkelfalten, Lippenfältchen und Wangenfalten. Faltenunterspritzungen bieten eine effektive, wenig zeitaufwendige und in der Regel unkomplizierte Lösung.

Man unterscheidet drei Arten von Faltenbehandlungen:

  1. Mimisch bedingte Falten, die durch eine Überaktivität der mimischen Muskulatur entstehen, wie die
    typischen Zornesfalten, die horizontalen Stirnfalten und die sogenannten Lachfältchen um die Augen
    herum (Krähenfüße) – quasi das obere Gesichtsdrittel – lassen sich durch Muskel entspannende
    Medikamente glätten, aber auch mit Hyaluronsäure.

  2. Hyaluronsäure (Hyaluron) als Füllmaterial kommt bei den typischen Nasolabialfalten, Mundwinkelfalten,
    Lippen- und Wangenfältchen zum Einsatz. Die Falten werden dabei in einem bestimmten Hautniveau
    direkt mit der Hyaluronsäure unterfüttert, welches zu einem sofort sichtbaren Ergebnis führt.

  3. Hyaluronsäure (Hyaluron) als Volumengeber dient der Verbesserung der Proportionen im Gesicht.
    Durch spezielle gewebeschonende Kanülen lässt sich gerade diese Behandlung heutzutage nahezu
    ohne Schwellungen und Hämatome durchführen. Typische Behandlungszonen sind das Mittelgesicht,
    die Jochbeinregion, die Wangen und das Kinn.

Hyaluron ist ein natürliches Polysaccharid (Mehrfach-Zucker), welches ein körpereigener Stoff ist und in der Grundsubstanz unserer Haut sowie in der Gelenkflüssigkeit vorkommt. Daher werden diese Präparate sehr gut vertragen. Hyaluron-Präparate werden heutzutage biotechnologisch hergestellt. Hyaluronsäuren unterscheiden sich für gezielte Behandlungen in ihrer Viskosität, deren Wirkungsdauer zwischen 6 und 18 Monaten liegt.
Moderne innovative Behandlungsverfahren mit Hyaluronsäure zur Faltenglättung und- anhebung ermöglichen es, die sichtbaren Folgen des Alterns auszugleichen, ohne den individuellen Gesichtsausdruck unnatürlich zu verändern.


Ästhetische DermatologieAlternative DermatologieLaser & IPL-MedizinDermatologische Kosmetik